stadtrand 02: südrand

Tritt man aus der Favoritenstraße hinaus auf den Verteilerkreis, so läßt man die alte Stadt, die Gründerzeitviertel Favoritens, ziemlich abrupt hinter sich. Vor einem eröffnet sich ein Blick weit in den Süden mit Wiesen, Feldern und am Horizont die Hügelkette des südlichen Wienerwaldes.

Mein Weg führt mich weiter über die Favoritenstrasse in das äußerste Randgebiet des 10. Bezirkes. Der neue Fachhochschul-Campus zur Rechten, das Laaerbergbad und die Per-Albin-Hansson Siedlung zur Linken, überquere ich die Bahnlände der Donauländenbahn und fahre von der Himberger Strasse mit einem öffentlichen Autobus ein paar Stationen bis zum Oberlaaer Platz.

Ich finde mich inmitten einer dörflichen Struktur wieder und gehe die Oberlaaer Strasse zurück. Alte Bauernhäuser, ein lange schon geschlossenes Colonialwarengeschäft, wechseln mit Plakatwänden, die in Felder hineinragen und einer neuen Billa Filiale im Park-and-Ride Stil. Umso näher man wieder der Himberger Strasse kommt, umso dichter verbaut wird das Gebiet und gegenüber einer Plakatwand, die das Musical Dirty Dancing bewirbt, markiert die kleine Luna Bar stolz: wir sind noch in der Stadt!

wien stadtrand 02: südrand @ flickr




< THEMEN

Related Entries
Impressum - Datenschutz - Copyright: Martin Frey, Vienna 2008 - 2018.