Ring My Bell

Die Lokale:

Alfi’s Goldener Spiegel, 1060 Wien, Linke Wienzeile 46
Manhatten, 1060 Wien, Laimgrubengasse 3
Stiefelknecht, 1050 Wien, Wimmergasse 20
Nightshift, 1060 Wien, Corneliusgasse 8
YMCA, 1040 Wien, Kettenbrückengasse 15
Cafe Rainer „Künstlerklause“, 1050 Wien, Kettenbrückengasse 4
Club Discothek Why Not, 1010 Wien, Tiefer Graben 22
Cruising, 1060 Wien, Proschkogasse 3
Alte Lampe, 1040 Wien, Heumühlgasse 13
Adesso, 1060 Wien, Girardigasse 3
Grisu, 1040 Wien, Schleifmühlgasse 23

Der Artikel in der Zeitschrift Stadtform:

http://stadtform.at/wp-content/uploads/ring-my-bell.pdf

website: http://stadtform.at/

jahr: 2016

fotos: Martin Frey

copyright: All rights reserved

„Ring my Bell“, 1989 (Abzüge 2016)
Serie von 11 Fotografien (je 10 x 15 cm)

Ankauf durch das Wien Museum: 2017

Die elf Fotografien der Serie Ring My Bell wurden 1989 mit einer analogen Olympus OM 20 Kamera auf Ilford HP5 Film aufgenommen. Es sind fotografische Skizzen von Eingangstüren zu Lokalen der schwulen Subkultur. Durch den open call von Stadtform wurden sie und damit zusammenhängend das Thema Ausgehen und schwule Subkultur im Wien der 1980er wieder zum Leben erweckt. Die Fotografien wurden auf einem High-End Scanner eingescannt und für die Ausgabe in Print und als Fine Art Prints digital nachbearbeitet.

Die Fotografien 01 bis 09 werden in Form einer Installation in der Ausstellung Sex in Wien. Lust. Kontrolle. Ungehorsam von 15. 9. 2016 bis 22. 1. 2017 im Wien Museum gezeigt.

http://stadtform.at/aktuelles/